Direkt zum Inhalt

Neues von Carbagas

transportCH: Lösungen zur sauberen Transportkühlung für die berühmte ‘letzte Meile’

Dienstag 19 Nov 11:56 - Mobilität

Carbagas stellt auf der transport-CH eine Lösung zur sauberen Transportkühlung für die ‘letzte Meile’ vor. CRYOCITY™ nutzt Trockeneisschnee für eine emissionsfreie, leistungsstarke und lautlose Kühlung und ist für den Swiss Logistics Award nominiert.

 

Mit der transport-CH 2019 feiert der Messeveranstalter das zehnte Jubiläum des Schweizer Nutzfahrzeugsalons. Seit der ersten Austragung im Jahr 2001 hat sich die Branche stark gewandelt und dies fließt auch ins aktuelle Messekonzept mit ein. 

„Die transport-CH ist eine Messe von Nutzfahrzeug-Profis für Nutzfahrzeug-Profis“, so Messeleiter Jean-Daniel Goetschi. „Dass die transport-CH unter dem Motto ‚eVOLUTION‘ steht, ist kein Zufall: Wir wollen die transport-CH weiterentwickeln, ohne gleich eine ReVOLUTION zu machen. Wir werden den alternativen Antriebstechnologien mehr Platz geben, ohne die enormen Fortschritte bei der Dieseltechnologie zu vernachlässigen. Und dem Anspruch als Wissensplattform tragen wir mit dem Mobility Forum als Fachkongress am Eröffnungstag Rechnung. Daneben haben wir uns vor allem ein Ziel gesetzt: Noch professioneller und besser werden“.

Die Professionalität spiegelt sich auch in den Ausstellern wider, denn auch Carbagas ist auf der Messe vertreten.

„Wir zeigen in diesem Jahr auf dem Nutzfahrzeugsalon unsere innovativen Lösungen im Bereich der Kühllogistik“, erklärt Fabien Coursimault, Messestandleiter von Carbagas auf der transportCH.

„Zum Beispiel zeigen wir bei uns und an den Ständen von Geser Fahrzeugbau AG sowie der Coolingvans AG unsere Lösung zur sauberen Transportkühlung für die letzte Meile im innerstädtischen Verteilerverkehr.

CRYOCITY™ ist unsere Antwort auf die Herausforderungen in der Kühllogistik von morgen“.

CRYOCITY™  nutzt Trockeneisschnee mit einer Temperatur von -78 °C für eine emissionsfreie und lautlose Kühlung in kleinen Nutzfahrzeugen. Dank der Kälte des Trockeisschnees ist auch im Sommer die Kühlkette sichergestellt, wenn mechanische Systeme an ihre Grenzen stoßen. Der Vorteil: bei dieser Kühlinnovation entstehen keine Stickoxide oder Partikel, wie sie bei motorabhängigen Systemen auftreten. Der Trockeneisschnee wird über eine Zapfstelle in die Transportkühlanlage des Fahrzeugs eingefüllt. „Dank einer minimalen Anzahl an beweglichen Teilen ist das System besonders wartungsarm und langlebig“, konstatiert Karsten Bongers, Program Manager Cryocity. Auch in puncto Wirtschaftlichkeit kann CRYOCITY™ mit bestehenden Systemen mithalten und ist dank seiner Motorunabhängigkeit auch bestens für Elektrofahrzeuge geeignet – gleichzeitig belastet es den Akku des Fahrzeugs nicht. Das System hat auch die Jury des diesjährigen „Swiss Logistics Award“ überzeugt, und aus diesem Grund wurde CRYOCITY™ als eines von fünf Projekten für den Preis nominiert. „Wir freuen uns über die Nominierung und hoffen, dass unsere Systemlösung auch in der Entscheidung überzeugt“, so Bongers.

Auf der transportCH zeigt Carbagas auch Systeme für kleinere und größere Anwendungen. Mit Blueeze CTH stellt das Unternehmen ein Kühlungskonzept für den Straßentransport von Lebensmitteln zwischen Produktions- und lokalem Verteilungslager aus. Das kryogene Kältesystem nutzt die hohe Kühlleistung von flüssigem Stickstoff anstelle von konventionellen Dieselaggregaten und stellt die optimale Einhaltung der Kühlkette trotz Türöffnungen und Fahrpausen sicher. Das Kühlkonzept lässt sich mit einem elektrischen Verdichter kombinieren, daher kann auch Strom zur Kühlung eingesetzt werden. Im Transportalltag kann daher beispielsweise die motorunterstütze Kühlung bei Be- und Entladevorgängen entfallen und die Umwelt entlastet werden.

Auch den Logistikbereich zwischen 0,5 und 4 m³ deckt Carbagas mit seinen Lösungen ab. Beim Carbofresh-Snowbag werden E-Food-Boxen dank Trockeneisschnee in Beuteln zuverlässig gekühlt und stellen daher die Kühlkette bis zum Kunden sicher. Insbesondere bei den steigenden Online-Bestellungen von Lebensmitteln, ist Carbofresh-Snowbag eine innovative Lösung, die sich mittlerweile im Einsatz bewährt. Zudem kann der Kühlbedarf genau an die Transportbedürfnisse angepasst werden, was Ressourcen spart und die Umwelt entlastet.

Carbofresh-Isotainer ermöglichen dank Trockeneisschnee die Einhaltung der Kühlkette in großvolumigen Nutzfahrzeugen bis zum Verkaufspunkt. Das System bietet eine autarke und geräuschlose Kühlung bei gleichzeitig geringen Investitionskosten. Die Carbofresh-Isotainer erzielen eine längere Kühldauer bei reduziertem Transportgewicht im Vergleich zu konventionellen Kühllösungen für Isotainer. Dabei wird Trockeneisschnee automatisch in den geschlossenen Transportbehälter eingefüllt und die Dosierung genau an den jeweiligen Kühlbedarf angepasst. „Wir freuen uns, das umfangreiche und innovative Portfolio von Carbagas den Fachbesuchern der transport-CH vorstellen zu können“, so Jürg Stalder, Marktentwickler Lebensmittel und Pharma bei Carbagas.

Tags: Energiewende Innovation Lösung Nachhaltigkeit

Read more articles