Direkt zum Inhalt

Pillen, Pulver, Pasten … in 125 Jahren?

Vitamine aus dem Spender im Badezimmer? Proteine per Lufttaxi-Transport ins Fitnessstudio? Individuelle Medikamente? Noch mehr als heute wird es in der Zukunft darum gehen, gesund zu bleiben statt Krankheiten zu heilen. Ein Schlüssel zum Gesundbleiben: Vitamine. Dieses Unternehmen kennt sich bei Vitaminen aus: DSM. Einer der weltgrößten Vitaminhersteller. Wir haben ihn in der Schweiz besucht. Und werfen gemeinsam einen Blick in die Zukunft. Die zweite Reportage zum Jubiläum “125 Jahre Carbagas”.

Ein Blick in die Zukunft ...

Auch die Pharmabranche arbeitet an der Zukunft. An Medikamenten, die Leben retten. An solchen, die das Leben mit einer Krankheit erträglicher machen. An ganz neuen Rezepturen für Kosmetika. Oder an Nahrungsergänzungsmitteln. Ein großer Markt. Ein weltweiter Markt.

Trends, die wir schon heute absehen können:

  • Neue Medikamente: Rezeptfreie Arzneimittel lösen verschreibungspflichtige Medikamente ab. Der so genannte OTC-Markt (Over-the-counter) boomt.
  • Neue Diagnosemöglichkeiten: Online-Diagnose statt Arztbesuch. Rund um die Uhr. Ohne Wartezimmer und Klatschzeitungen.
  • Neue Vertriebswege: Online bestellen wir schon heute. Und die Medikamentenlieferung kommt bald per Drohne oder Lufttaxi?
  • Neue Verpackungen: globalisierte Märkte erfordern auch Verpackungen für sensible Arzneimittel bei unterschiedlichen klimatische Bedingungen
  • Neue Produktionsschwerpunkte: Produktionsverlagerung aus bisherigen klassischen Ländern wie der Schweiz in andere Destinationen wie Osteuropa oder Asien
  • Neue Kernkompetenzen: Fokus auf Forschung und Entwicklung an Standorten in Europa
  • Smart Packaging: Intelligente Möglichkeiten, damit Patienten regelmäßige Medikamenteneinnahme nicht vergessen
  • Cosmeceuticals, die Wohlbefinden und Aussehen verbessern sollen: großes Wachstumspotenzial für Antifalten- und Potenzmittel
  • Mehr Konsumbereitschaft im sogenannten zweiten Gesundheitsmarkt: Fitness, Sport, Ernährung, Kosmetik ...

Rosige Zeiten

Der Pharmaindustrie in Europa geht es gut - heute und wohl auch in Zukunft. Dies hat eine Studie von Evaluate 2017 ermittelt.

3,2%

beträgt die jährliche Wachstumsrate bis 2022

Tausendsassa Vitamine: Gesundheit, Immunsystem, Wohlbefinden

Kleine Erinnerung: Vita ist das lateinische Wort für Leben. Wen wunderts also, dass Vitamine große Bedeutung haben. Allerdings kann unser Körper die meisten Vitamine nicht selbst bilden. Insofern müssen wir sie von außen zuführen. Mit gesunder, frischer Ernährung. Oder mit Produkten aus dem Labor.

Wie genau Vitamine ihre Aufgaben im Stoffwechselprozess verrichten, ist noch nicht vollständig erforscht. Was aber bekannt ist: Vitamine steuern Stoffwechselvorgänge, sind an der Umwandlung von Nährstoffen beteiligt, dienen der Energiegewinnung und unterstützen beim Aufbau von Zellen, Blutkörperchen oder Hormonen.

 

DSM: Vitamine & Co.

DSM zählt weltweit zu den größten Vitaminherstellern. Außerdem wird das Geschäft mit Tierfutter- und Nahrungsergänzungsmitteln kontinuierlich ausgebaut.

Wir besuchen die Geschäftseinheit Nutritional Products mit Hauptsitz in Kaiseraugst nahe Basel.

Erste Frage an Benjamin Ernst, Global Strategic Buyer Energies & Utilities bei DSM:

Bitte stellen Sie uns Ihr Unternehmen kurz vor. Was macht DSM genau?

Der Vitamin-A-Schub

2003 hat DSM das Vitamingeschäft von Hoffmann La Roche übernommen und führt dieses Geschäft als eigenen Geschäftsbereich DSM Nutritional Products (DNP) mit diversen Standorten in Europa, USA und Asien. In der Schweiz sind die Standorte Kaiseraugst (Zentrale und Forschung) sowie Sisseln, Lalden und Aesch als Produktionsstandorte.

Ohne Moleküle von Carbagas ist die Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln nicht denkbar.

24 Jahre zuvor hatten Roche und Carbagas bereits einen Vertrag für die Versorgung des Werkes in Sisseln mit den technischen Gasen Acetylen, Sauerstoff und Stickstoff unterzeichnet.

“Die Kernidee damals: Carbagas stellt die benötigten Gase in den gewünschten Reinheiten und Mengen her. Und zwar nach umweltgerechten und wirtschaftlichen Technologien. Sicher und ohne Unterbrechung. Und baut dafür einen neuen Standort in Münchwilen. Nur 1 Kilometer vom Kunden entfernt”, erklärt Kurt Waeber, Vertriebsdirektor bei Carbagas für den Bereich Food & Pharma.

Im Dezember 1983 wird Roche als erster regionaler Grossverbraucher per Fernleitung mit Acetylen, Sauerstoff und Stickstoff beliefert. Später wird hier auch die Flaschenabfüllung von Acetylen gestartet.

2008 wurde schließlich für die Produktion von Vitamin E erstmals eine vierte Fernleitung zwischen Münchwilen und dem Werk Sisseln in Betrieb genommen. DSM war und ist somit auch an die Wasserstoffversorgung im großen Stil angeschlossen.

2017 übernahm DNP das Unternehmen Pentapharm - und eröffnet sich somit neue Marktzugänge zu Kunden in Hospitälern.

Nahe am Kunden, nah am Geschäft

Münchwilen und die dortige Stickstoff-Produktionsanlage wurde für Carbagas zur Ausgangsbasis für die Versorgung vieler weiterer Fernleitungskunden wie Novartis, Syngenta und BASF.  Die boomende Pharma- und Chemiebranche braucht die unsichtbaren Helden für eine Vielzahl von Prozessen. Auf kurzen Wegen. Ohne viel Transportaufwand. Per Fernleitung für große Mengen. Im Tank und in der Gasflasche für den kleinen Bedarf.

Trendbarometer: DSM

Zweite Frage an Benjamin Ernst, Einkäufer bei DSM in Kaiseraugst:

Welche Trends sehen Sie auf dem Markt für Vitamine und andere Nahrungsergänzungsmittel? Wie wird DSM diesen Trends begegnen?

Ernährung und Gesundheit: DSM-Entwicklungen für heute und übermorgen

Tiernahrungsmittel und Gesundheit

DSM produziert grundlegende Bausteine für das Futter von Geflügel, Schweinen, Fischen, kleinen Wiederkäuern und Haustieren. Und profitiert dabei vom wachsenden weltweiten Märkten - insbesondere für die Ernährung und Gesundheitsversorgung der Tiere.

Die Treiber: Anspruchsvollere Haustierhalter und Produzenten von tierischen Erzeugnissen

Menschliche Nahrungsmittel und Gesundheit

Ernährungslösungen für Nahrungs- und Genussmittel sowie Nahrungsergänzungsmittel - mit einem Fokus auf Vitaminen, Fettsäuren und Aromastoffen. Einen positiven Einfluss haben DSM Produkte bei Herz-Kreislauf- oder Augenerkrankungen ebenso wie auf die Darmflora.

Die Treiber: Ernährung und Gesundheit.

Körperpflegeprodukte

Inhaltsstoffe und innovative Entwicklungen für die meistverkauften Beauty-Produkte weltweit: Peptide, natürliche Bio-Produkte, UV-Filter, Polymere in der Haarpflege und (wieder) Vitamine.

Treiber: Schönheitsbranche

Für Anforderungen mit großem Zukunftspotenzial

  • Gesundheit und Wellness zählen zu den ganz großen Megatrends.
  • Die wachsende Weltbevölkerung.
  • Das steigende Bewusstsein der Verbraucher für schützende Kosmetik-Eigenschaften wie UV-Filter.
  • Die steigende Lebenserwartung - und mit ihr der Wunsch auf ein langes, makel- und faltenloses Erscheinungsbild.
  • Der große Nachholbedarf an kosmetischen Produkten in den Schwellenländern.

Und was bringt die Zukunft nun?

An maßgeschneiderten Medikamenten wird derzeit mit Hochdruck weiter geforscht. So lösen sich Forscher davon, Krankheiten ausschließlich nach ihren sichtbaren oder unsichtbaren Symptomen zu bestimmen.

Sie sind vielmehr dabei, die biochemischen Codes zu knacken, die beispielsweise die Mutation einer Krebszelle verursachen. Anhand von Gewebe-, Blut- und genetischem Fingerabdruck des Patienten könnten so irgendwann Medikamente entwickelt werden, die genau auf ihn persönlich zugeschnitten sind.

Und sonst:

  • Der Gesundheitsmarkt wird durch mobile Dienste für Smartphones mobiler, schneller und flexibler werden
  • Es wird verstärkt Netzwerke geben, denn die notwendigen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für wirklich innovative Produkte sind leichter zusammen zu stemmen.
  • Effiziente Prozesse sind vor dem Hintergrund zunehmenden Kostendrucks ein Muss

Eines ist sicher: Wir werden all das brauchen. Auch in 125 Jahren.